Herren Ein Sieg auf Messers Schneide

Spiele

Am zweiten Spieltag waren die Kickers aus Aschaffenburg zu Gast
beim FSV Feldkahl 2.

In der Anfangszeit dominierten die Kickers das Spiel, doch Feldkahl ging überraschend in der 10. Minute durch ihren Kapitän Dennis Krüger in Führung.


Nur 13 Minuten später folgte dann endlich der Ausgleichstreffer durch Kevin di Vincenco. Die Kickers waren bisher die bessere Mannschaft, allerdings das Spiel war geprägt von vielen Fehlpässen und Ungenauigkeiten. In der 32. Minute profitierte Christoph Bilz von einem Torwartfehler und schoss das 2:1 für die Kickers, welches auch der Halbzeitstand war. Nach der Halbzeit wollten die Kickers mehr für das Spiel tun und höher in Führung gehen, doch das gelang nicht. In der 68. Minute kam der Ausgleich durch Michael Löffler. Kurze Zeit später sollte es ganz bitter für die Kickers kommen. Elfmeter für Feldkahl. Sie hatten die große Chance auf die Führung, doch der Schütze schoss den Ball an die Latte. Ab diesem Zeitpunkt merkte man den Kickers an, dass sie nun den Sieg mehr wollten als die Gegner. In der 81. Minute ließ Velit Dündar die Kickers endlich wieder jubeln. Er sah dass der Torhüter zu weit vor dem Kasten stand und schoss gekonnt aus schätzungsweise 40 Metern aufs Tor. Dies sollte aber nicht der letzte Treffer sein. Matthias Elbert nahm in der 90. Minute noch einmal alle Kräfte zusammen und sprintete sensationell mit dem Ball vom eigenen 16-er in Richtung des gegnerischen Tores,ließ dabei noch 4 Gegner hinter sich und letztendlich bezwang er auch den Torhüter und schoss das 4:2 für die Kickers. Danach pfiff der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab und die Kickers konnten sich über den ersten Sieg der Saison freuen. Das Spiel hätte möglicherweise aber auch anders ausgehen können, wenn der Gegner den Elfmeter nicht verschießt. Aber alles in allem ein nicht unverdienter Sieg für die Kickers.

Herren Ein Sieg auf Messers Schneide

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.